Runder Tisch Kultur

Der Runde Tisch Kultur wird 4x im Jahr für alle Kulturinstitutionen, freie Kulturanbieter und Einzelkünstler/innen an einem jeweilig anderen kulturell genutzten Ort der Stadt Tübingen veranstaltet. Um die Terminkoordination, die Organisation der Räumlichkeiten, die thematische Vorbereitung, die Moderation und die Erstellung eines Protokolls kümmert sich der Kulturnetzverein. 

Statements zum Runden Tisch Kultur

„Die Runde-Tisch-Kultur Tübingens wird wunderbarerweise natürlich auch und gerade von den Kulturschaffenden selbst gepflegt. Austausch, Debatten, Diskussion, Absprachen, kreative Ideen, politische Impulse und mehr finden dort Raum. Und das ist gut so!“ Dr. Christine Arbogast, (1. Bürgermeisterin)

„Der Runde Tisch Kultur sorgt für Vernetzung im besten Sinne und bietet eine Plattform für den Austausch der Tübinger Kulturszene. Der Fachbereich Kunst und Kultur unterstützt das Projekt  ausdrücklich, freut sich über den regelmäßigen Kontakt und bringt sich gerne immer wieder auch ein.“ Daniela Rathe (ehem. Kulturamtsleiterin)

„Kultur ist keine runde Sache, deshalb braucht es den Runden Tisch Kultur: Um all die Ecken, Kanten, Nischen und Auswüchse zusammenzubringen und so aus dem Bekannten und mit Bekannten immer wieder Unvorhergesehenes und Neues zu schaffen.“ Lena Engesser (d.a.i.)

„Die aussergewöhnliche Tübinger Kulturvielfalt sitzt am Tisch und tauscht sich aus, plant gemeinsames, diskutiert auch mal Kontroverses und stärkt so das beachtliche kulturelle Netzwerk.“ Bruno Gebhart-Pietzsch (Brunos Kleinkunstbühne im Club Voltaire)

„Wie das ‚Kulturnetz‘ im Internet ist der ‚RTK‘ für mich und den Jazzclub eine gute Möglichkeit, innerhalb der Tübinger Kulturszene ins Gespräch zu kommen, sich in regelmässigen Abständen wechselseitig zu informieren und sich zu vernetzen. Eine wichtige Plattform zum Austausch zwischen Initiativen, Vereinen und Vertretern der Stadt.“ Martin Trostel (Jazzclub)

„Der Runde Tisch Kultur führt die Tübingens Kulturschaffende zusammen, er ist ein Ort für den Austausch, an dem man entdecken, wie vielseitig die Kulturszene in Tübingen ist. Er ist ein Ort der Kommunikation und hilft in schwierigen Situationen eine gemeinsame Strategie zu erarbeiten und sich gegenseitig zu unterstützen.“ Michael Hanisch (Dramaturg Zimmertheater)


Newsletter des Kulturnetz Tübingen abonnieren:
Hier können Sie den Newsletter des Kulturnetz Tübingen abonnieren, um sich beispielsweise über Termine und Protokolle des Runden Tisch Kultur informieren zu lassen.