Lade Veranstaltungen

Stadtgang in Tübingen am Sonntag, 19. November 2023 um 16 Uhr

Seit 2018 erschließen Stolpersteine Orte von Verfolgten und Opfern des Nationalsozialismus in der Tübinger Innenstadt. Die meisten Stolpersteine erinnern an Menschen, die die Nationalsozialisten als jüdisch ausgrenzten und verfolgten. Die vom Landkreis und KulturGUT e.V. qualifizierten Jugendguides haben sich mit Schicksalen hiesiger Jüdinnen und Juden auseinandergesetzt. Im Rahmen eines öffentlichen einstündigen Stadtgangs am Sonntag, 19. November 2023 um 16 Uhr in der Tübinger Innenstadt sprechen sie über den staatlich geplanten Boykott der Nationalsozialisten und die damit einhergehende Ausgrenzung der Jüdinnen und Juden aus dem wirtschaftlichen Leben. Dazu stellen sie historische Quellen vor. Zudem erzählen die Jugendguides über ihre persönliche Motivation, sich mit dem Erinnern an NS-Verbrechen auseinanderzusetzen. Treffpunkt ist vor dem Portal der Stiftskirche (Holzmarkt 1).

Die Veranstaltung ist kostenfrei; eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Dieser und weitere Stadtgänge zu anderen Themen können auch für Gruppen gebucht werden unter www.jugendguides.de. Dort findet man auch weitere Informationen zu den Jugendguides.